Grundschule Wietzendorf    

      miteinander - füreinander - voneinander

Landesrunde der Mathematik-Olympiade für Grundschüler

Am 16. Mai fuhren 15 Schüler und Schülerinnen aus den dritten und vierten Klassen unserer Grundschule mit Frau Hansen – Fachbereichsleiterin Mathematik - zur regionalen Landesrunde der Mathematik-Olympiade an das Christian-Gymnasium in Hermannsburg, wo sich insgesamt 68 Kinder aus neun verschiedenen Grundschulen trafen. Die anderen Teilnehmer kamen aus Bad Fallingbostel, Bergen, Eversen, Faßberg, Hermannsburg, Müden, Sülze und Unterlüß.
Alle versammelten sich aufgeregt in der Mensa. Auf ihren Plätzen fanden sie neben einem kleinen Lunchpaket auch ein Olympiade-T-Shirt, das sich gleich einige überzogen. Der Organisator der Veranstaltung, Herr Sens, erläuterte das Logo der Mathematik-Olympiade und gab den Schülern auch einige Informationen über den bedeutenden Mathematiker Gauß. In der sich anschließenden 90-minütigen Klausur mussten knifflige Aufgaben gelöst werden.
Im Anschluss daran fand ein Rahmenprogramm für die Teilnehmer statt. Jeder Grundschüler durchlief die Stationen „Ultimative Frisbee“, „Schulgarten“ und „Schulrundgang“.
Nach dem gemeinsamen Mittagessen ging es in die Aula zur Siegerehrung, die durch zwei Stücke der Bläserklasse 5 eröffnet wurde. Auch viele Eltern der Teilnehmer waren erschienen.


Sechs Schüler und Schülerinnen unserer Grundschule Wietzendorf erhielten in diesem Jahr eine Auszeichnung:
Einen Anerkennungspreis (4. Platz) bekam der Drittklässler Jonas Heine überreicht. Die Viertklässler Niklas Harning, Kiara Hestermann und Franka Rabe errangen jeweils eine Bronzemedaille. Im 3. Schuljahrgang wurden insgesamt nur drei Silbermedaillen vergeben: Zwei davon erkämpften sich Andreas Hestermann und Jilles Otto.