Grundschule Wietzendorf    

      miteinander - füreinander - voneinander

Landesrunde der Mathematik-Olympiade für Grundschüler
Am 1. Juni fuhren 16 Schüler*innen aus den dritten und vierten Klassen unserer Grundschule mit Frau Hansen – Fachbereichsleiterin Mathematik – zur regionalen Landesrunde der Mathematik-Olympiade an das Christian-Gymnasium in Hermannsburg, wo sich insgesamt 79 Kinder aus acht verschiedenen Grundschulen trafen. Die anderen Teilnehmer*innen kamen aus Bergen, Eversen, Faßberg, Hermannsburg, Sülze und Unterlüß.
Alle versammelten sich ab acht Uhr vor dem Gymnasium und gingen dann gemeinsam in die
Mensa. Auf ihren Plätzen fanden sie neben einer kleinen Süßigkeitentüte auch ein grünes
Olympiade-T-Shirt, das sich gleich einige überzogen. Der Organisator der Veranstaltung, Herr Sens, erläuterte das Logo der Mathematik-Olympiade und gab den Kindern auch einige Informationen über den bedeutenden Mathematiker Gauß.
Nach der 90-minütigen Klausur mit kniffligen Aufgaben fand ein Rahmenprogramm statt. Die
Kinder lernten den Schulgarten sowie das Schulgelände näher kennen, lösten Ken Kens –
japanische Zahlenrätsel – und konnten sich im Frisbeewerfen ausprobieren.
Nach dem gemeinsamen, leckeren Mittagessen ging es in die Aula zur Siegerehrung, die durch zwei Stücke der Bläserklasse 5 eröffnet wurde. Auch viele Eltern und Geschwister der Teilnehmer*innen waren erschienen. Neun Schüler*innen aus der GS Wietzendorf bekamen in diesem Jahr eine Auszeichnung überreicht:
Einen Anerkennungspreis (4. Platz) erhielten Albert Macarescu und Leon Nolting (beide Klasse 3a). Henri Lüpke und Luisa Trashliev (beide ebenfalls Klasse 3a) sowie der Viertklässler Julian Otto (Klasse 4b) errangen jeweils eine Bronzemedaille. Eine Silbermedaille erreichten Lisanne Euhus, Marlon Schlote und Hannes Worthmann (alle Klasse 3b). Insgesamt wurden nur drei Goldmedaillen vergeben: Eine davon erkämpfte sich Johannes Koch (Klasse 3a). In der Schulwertung erlang unsere Wietzendorfer Grundschule aufgrund der starken Gesamtleistung aller 16 Kinder den zweiten Platz hinter der Hinrich-Wolff-Schule aus Bergen.

Johannes Koch (3a) erkämpfte sich eine Goldmedaille.


Drei Silbermedaillen gingen an Lisanne Euhus (3b), Marlon Schlote (3b) und Hannes Worthmann (3b).


Drei Bronzemedaillen gingen an Henri Lüpke (3a), Luisa Trashliev (3a) und Julian Otto (4b).


Insgesamt 16 Kinder der Grundschule Wietzendorf nahmen an der dritten Runde der Mathematik-Olympiade (Landesrunde) teil.

Lauftag
Mit stolzen und lachenden Gesichtern kamen am vergangenen Donnerstag die meisten der 150 Schülerinnen und Schüler der Grundschule Wietzendorf nach 60 Minuten ins Ziel. Nach zweijähriger Pause fand der traditionelle Lauftag endlich wieder statt. Doch bevor mit dem Lauf bei gutem Wetter begonnen werden konnte, bedankten sich die Kinder und das Kollegium beim Schulverein mit einem gefüllten Korb eigens hergestellter „Dankesherzen“ und einem gemeinsamen Lied für die Ausrichtung eines vorangegangenen Schulausflugs zum Kiekeberg. Anschließend erfolgte der Startschuss und die Schülerinnen und Schüler liefen, angefeuert durch zahlreich erschienene Eltern am Streckenrand, für ihr Laufabzeichen. Gleichzeitig erliefen die Kinder auch Sponsorengelder, welche für das im Juni stattfindende Zirkusprojekt eingesetzt werden sollen. Der Schulverein unterstützte die Kinder während des Laufs wieder mit Obst am Streckenrand und der bei Sonnenschein angestellte Rasensprenger nach Abschluss des Laufs fand großen Anklang.



Ausflug zum Kiekeberg anlässlich des 20-jährigem Jubiläums des Schulvereins

Mit guter Laune machten sich alle Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und pädagogischen Mitarbeiterinnen der Grundschule Wietzendorf am 12. Mai 2022 auf den Weg in das Freilichtmuseum am Kiekeberg.
Mit drei großen Bussen fuhr die gesamte Schule früh am Morgen los. Am Kiekeberg angekommen besuchten zunächst die ersten und zweiten Klassen Workshops zu verschiedenen Themen. Die dritten und vierten Klassen erkundeten derweil das Gelände. Allerhand gab es dort zu entdecken: Das Heidedorf mit seinen typisch norddeutschen Gebäuden und Tieren, einen Wasserspielplatz - der bei sonnigem Wetter mit viel Freude von den Kindern angenommen wurde - sowie weitere Gärten, Gebäude und Anlagen. Anschließend wurde getauscht und auch die dritten und vierten Klassen besuchten ihre gebuchten Workshops. Am frühen Nachmittag ging es dann zurück nach Wietzendorf.
Ermöglicht wurde dieser von der Schule begeistert aufgenommene und gelungene Ausflug durch den Schulverein und Freundeskreis der Schule Wietzendorf e.V., der im Juni 2020 sein 20-jähriges Bestehen feiern konnte.
Anlässlich dieses Jubiläums schenkte der Verein der Schule diese gemeinschaftliche Tour, die pandemiebedingt nun mit zwei Jahren Verspätung stattfinden konnte.
Dass sich der Schulverein nun schon seit mehr als 20 Jahren für die Grundschule und deren Schülerinnen und Schüler in verschiedensten Bereichen einsetzen kann, ist den vielen Förderern zu verdanken, die durch ihre Beiträge und Spenden die Arbeit des Vereins möglich machen. Darunter gibt es zahlreiche Eltern, die den Schulverein auch über die vierjährige Grundschulzeit ihrer Kinder hinaus unterstützen.

12. Mai 2022


Känguru Wettbewerb


Der Känguru-Mathematik-Wettbewerb fand in diesem Jahr am 17. März statt. 29 Dritt- und Viertklässler unserer Grundschule haben daran teilgenommen und trafen sich in der Mensa. Bis zu 75 Minuten hatten sie Zeit, um die 24 Knobelaufgaben zu lösen, bei denen maximal 120 Punkte erreicht werden können.
Nachdem am Donnerstag das lang ersehnte Paket mit den Preisen eingetroffen war, konnte am Freitag (29. April 2022) die Siegerehrung in der der Aula statt finden.

Jeder bekam von der Mathe-Fachbereichsleiterin Frau Hansen eine Urkunde, ein Baumeisterspiel als „Preis für alle“ sowie eine Broschüre mit den Aufgaben, Lösungen und weiteren mathematischen Knobeleien überreicht.
Einen ersten Preis, ein Experimentierkasten, erlangte Hannes Worthmann aus der Klasse 3b, der mit 110 Punkten zu den besten Rechnern landesweit gehört. Ein dritter Preis, ein magnetisches Buchknobelspiel, ging an Mika Guttmann (Klasse 4a), der beachtliche 95 Punkte erreichte. Christiaan Kübart (Klasse 3a) bekam für seine hohe Punktzahl als Online-Teilnehmer ein Pinguin-Knobelspiel als zweiten Preis.
Das Känguru-T-Shirt erhielt Julian Otto (Klasse 4b) für seine gute Leistung mit 91,25 Punkten.


Autorenbegegnungen vom 9. und 10.3.22 in unserer Aula


Anne Scheller fesselte die Kinder mit Vorlesen, stand für die zahlreichen Fragen der Kinder zur Verfügung und entwarf mit den Kindern zusammen eigene Geschichten.


Mathematik-Olympiade

Am 9. Februar fand in Niedersachsen die 2. Stufe der Mathematikolympiade statt, an der sich auch 29 Schüler und Schülerinnen unserer Grundschule beteiligten. Die motivierten Dritt- und
Viertklässler knobelten bis zu 90 Minuten an den verschiedenen Aufgaben. Unter anderem mussten Rechendreiecke der Addition gelöst werden, ein Kreuzzahlrätsel, Zauberbuchstaben und eine Kombinatorikaufgabe mit farbigen Holzwürfeln.
Bei den Viertklässlern erzielten Helene und Mia (beide Klasse 4a) die meisten Punkte. Im dritten Schuljahrgang rechneten sich gleich drei Schüler an die Spitze, nämlich Michel (3a), Johannes (3a) und Hannes (3b).
Insgesamt haben sich 16 Kinder unserer Schule für die die regionale Landesrunde der Mathematik-Olympiade qualifiziert, die am 1. Juni am Christian Gymnasium in Hermannsburg stattfinden wird. Mit dabei sind aus den vierten Klassen Elisa, Clara, Julian, Mika, Mia und Helene. Aus den dritten Klassen fahren zur 3. Stufe Ben-Lucas, Henri, Luisa, Marlon, Albert, Leon, Lisanne, Hannes, Johannes und Michel.
Im Namen der gesamten Schulgemeinschaft sagen wir allen Mathe-Olympioniken:
„Herzlichen Glückwunsch!“